Schnecken-Projekt in Klasse 2.2

Im Mai hielten wir Schnecken in unserer Klasse. Als erstes hat unsere Klasse das Terrarium eingerichtet mit Steinen, Erde und Stöcken. Danach haben die vier Gruppen Schnecken gesucht. Zwei wurden im Wald gefunden und neun im Vorgarten. Es gab auch Schneckendienst, der war für füttern, säubern und feucht halten zuständig. Wir haben beobachtet, dass Schnecken über Messer kriechen können, Wellen machen und sie können nicht hören. Dann haben wir die Schnecken zurück gebracht. Das war ein tolles Projekt.

Alexander

 

Im Mai hielten wir Schnecken zur Beobachtung in unserer Klasse. Zuerst haben wir das Terrarium eingerichtet. Es kamen Steine, dann Erde, danach Stöcke hinein. Später haben wir die Schnecken gesammelt im Wald und in Vorgärten. Es waren Weinbergschnecken, Baumschnecken und Bänderschnecken. Wir hatten auch noch Schneckendienst. Wir mussten säubern, füttern und das Terrarium feucht halten. Die Schnecken essen gern Salat, Tomaten, Eierschalen und Löwenzahn. Wir haben beobachtet wie sich die Schnecken gepaart und Eier gelegt haben. Wenn sie sich bewegt macht sie Wellen. Sie kann riechen und schmecken, aber nicht hören. Wir mussten die Schnecken zum Schluss wieder nach draußen setzen. Das war ein schönes Projekt.

Ole

Auf der Glasplatte gleitet die Schnecke vorwärts.
Auf der Glasplatte gleitet die Schnecke vorwärts.
Auf der Glasplatte gleitet die Schnecke vorwärts.
Die Schnecke verdaut auch.
Die Schnecke verdaut auch.
Baby-Schnecken sind sehr klein.
Die Schnecke verletzt sich nicht an der Klinge.
Die Schnecke verletzt sich nicht an der Klinge.

...Impressum...