Sie sind hier: Home > Betreuung > 
DeutschEnglishFrancais

Freiwillige Ganztagsbetreuung der Grundschule Saarlouis-Steinrausch und des Deutschen Roten Kreuzes

Kurt-Schumacher-Allee 127

66740 Saarlouis

Tel.:06831/986 989 5-Gruppe I 

986 989 8 - Gruppe II

Unser Team: 

Heike Schwarz(Leiterin), F. Gottfried, Isabell Jungmann, Sigrid Welschbillig, Jennifer Urban 

 

Konzept FGTS

Die Lebenswelt unserer Kinder hat sich in vielerlei Hinsicht geändert. In den letzten Jahren ist eine Zunahme allein erziehender Elternteile zu verzeichnen. Viele Eltern können sich nicht nur für die Familie entscheiden, sondern müssen oder wollen beide Bereiche, Familie und Beruf, miteinander vereinbaren. Umso wichtiger ist es, dass Eltern ihre Kinder nach dem Unterricht gut betreut wissen.

Vorstellung des Trägers

Maßnahmeträger der Freiwilligen Ganztagschule ist das DRK Kreisverband Saarlouis. Personalisiert wird nach den Richtlinien des Ministeriums für Bildung. Das Vertrauen Ihrerseits in eine gute Betreuung Ihrer Kinder war und ist für uns Verpflichtung zugleich, zumal wir eine jahrzehntelange Erfahrung in der Jugendarbeit einbringen können. Wir sind für Sie da und möchten mit unserem Angebot dazu beitragen, dass Sie auch nach der Einschulung Ihres Kindes weiter Ihrer Beschäftigung nachgehen bzw. eine neue Beschäftigung aufnehmen können und Ihr Kind gut betreut wissen.

Die Räumlichkeiten

Wir betreuen Ihr Kind in Räumen die zur Schule gehören. Kostenträger der Räumlichkeiten ist immer die zuständige Stadt bzw. Gemeinde.

Ferienbetreuung

Seit dem Schuljahr 2008/2009 bieten wir bis auf 26 Schließtagen eine Betreuung während der Schulferien an. Die Betreuungszeiten werden immer zum Anfang des Schuljahres bekannt gegeben. Die Termine werden in der Steuerungsgruppe besprochen und auch durch diese genehmigt. Externe Kinder können an der Ferienbetreuung teilnehmen. Diese zahlen pro Woche 30.-Euro zuzüglich Mittagessen und anfallende Kosten für Aktivitäten.

Betreuungszeiten

Wir betreuen in der Zeit von 12.30 Uhr bis 15.00 Uhr bzw. 17.00 Uhr.

Die Freiwillige Ganztagschule ist eine schulische Veranstaltung. Sie beginnt nach der fünften Unterrichtsstunde mit einer Mittagspause von mindestens 60 Minuten. In dieser Zeit haben die Kinder die Möglichkeit ein warmes Mittagessen zu sich zu nehmen.

Ein wesentlicher Bestandteil der FGTS ist die Hausaufgabenbetreuung, die sich an die Mittagspause anschließt. Sie dauert 60 Minuten und wird durch eine Lehrperson pro Gruppe begleitet, das Betreuungspersonal kommt unterstützend dazu. Ebenfalls großen Wert legen wir auf die Gestaltung des Freizeitangebotes im Anschluss an die Hausaufgaben. Dieses Angebot besteht aber nur für die Kinder der langen Gruppe.

Die Räumlichkeiten

Uns werden vom Schulträger Räumlichkeiten zugewiesen.

In der Regel pro lange Gruppe ein Raum. Hinzukommen eine Küche mit dazugehörigem Speisesaal, Turnhalle, Schulhof an manchen Orten mit Mehrzweckfeld und vielerorts Besprechungszimmer bzw. Büro.

Das Personal

Wie schon zu Anfang geschrieben personalisieren wir nach den Richtlinien des Förderprogramms. In unseren Einrichtungen arbeiten Erzieher, Sozialpädagogen, Lehrer mit 1 Staatsexamen, Fachkräfte für Bildung und Betreuung und Hauswirtschaftskräfte, die sich in regelmäßigen Fortbildungen weiterqualifizieren.

Darüber hinaus wird in wöchentlichen Teamsitzungen die pädagogische und organisatorische Vorgehensweise besprochen. Koordiniert und beraten wird die FGTS von Monika Leblang. Bei Ausfall oder Erkrankung eines Mitarbeiters wird in der Regel für Ersatz gesorgt.

Die Kosten

Die Betreuungskosten belaufen sich in der kurzen Gruppe auf 30.00 Euro, in der langen Gruppe 60.00 Euro pro Monat. Geschwisterkinder zahlen 20.00 bzw. 40.00 Euro. Der Monatsbeitrag wird vom angegebenen Konto zum 15 des Monats abgebucht.

Das Mittagessen kostet zurzeit 3.70 Euro und wird von einem externen Caterer angeboten, diese Abrechnung erfolgt auch durch diesen. Wir erheben einen Unkostenbeitrag in Höhe von 5.00 Euro im Monat welcher bar in der FGTS für ein halbes Jahr im Voraus bezahlt wird.

Die Kooperation

Der regelmäßige Austausch zwischen Schulleitung, Lehrern und dem Träger ist für eine effektive Zusammenarbeit sehr wichtig umso eine Verzahnung zwischen vormittäglichem Unterricht und dem Bildungs- und Betreuungsangebot am Nachmittag zu gewährleisten. Auch kann durch den Informationsaustausch auf die aktuellen Gegebenheiten reagiert werden, der das Erstellen individueller pädagogischer Konzepte erleichtert.

Eine Zusammenarbeit mit den Eltern, sowie außerschulischen Partnern, Institutionen und Organisationen wird gewährleistet. Mindestens einmal im Jahr findet ein Elternabend statt. Eine von uns regelmäßig durchgeführte interne Qualitätskontrolle/ Elternfragebögen organisiert durch DRK KV SLS und Schule gibt uns Aufschlüsse über den Qualitätsstandart unserer FGTS.

Gesunde Mittagsverpflegung

Die Bereitstellung einer gesundheitsförderlichen Mittagsverpflegung ist ein fester Bestandteil des ganztägigen Bildungs- und Betreuungskonzeptes. Dies muss den Qualitätsstandards für die Schulverpflegung der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) in der jeweils geltenden Fassung entsprechen. Es soll aufgrund dessen darauf hingewirkt werden, dass alle Schülerinnen und Schüler der FGTS am Mittagessen teilnehmen. Eine Ansprechpartnerin oder ein Ansprechpartner, die oder der für die Einhaltung des entsprechenden Ernährungskonzeptes verantwortlich ist, ist aus der Mitte der Mitglieder der Steuerungsgruppe zu benennen.

Die Mittagspause beträgt in der Regel 60 Minuten.

Besonderen Wert legen wir auf eine angenehme familiäre Atmosphäre während des Mittagessens. Kleine Tischgruppen fördern die Kommunikation der Kinder untereinander. Den Essensplan der jeweiligen Woche finden Sie am Eingang der Betreuung.

Aus Hygienegründen besteht keine Möglichkeit zur Erwärmung von mitgebrachtem Essen.

Hausaufgaben

Für die Hausaufgaben werden der Schule durch das Ministerium für Bildung Lehrerstunden zugewiesen. Das Betreuungspersonal unterstützt die Lehrer in dieser Zeit.

Die Lernzeit umfasst 60 Minuten.

Während der Lernzeit dürfen Kinder nicht abgeholt werden. Wir sind nicht verpflichtet, die Hausaufgaben auf Richtigkeit und Vollständigkeit zu überprüfen. Dies sollte durch die Eltern erfolgen.

Kinder die während der Lernzeit stören, werden mit einem Eintrag ins Hausaufgabenbuch der Gruppe verwiesen, und müssen dies zu Hause fertig stellen.

Hausaufgabenheft/ Postmappe

Diese helfen auch uns, wichtige und dringende Informationen und Mitteilungen den Eltern zukommen zu lassen.

Regeln

Regeln sind in der Regel dazu da, dass man sich daran hält. Auch für uns gelten die Regeln der Schulordnung bzw. Hausordnung. Es hat sich aber als förderlich erwiesen, wenn die FGTS mit den Kindern zusätzlich gemeinsam Verhaltensregeln erarbeitet, welche speziell für den Bereich FGTS gelten. Diese werden dann für alle ersichtlich aufgehängt.

Ziele und Schwerpunktsetzung

Freiwillige Ganztagschulen halten über den Unterricht hinaus hochwertige pädagogische Ganztagsangebote vor und bieten damit erweiterte Chancen zur vielfältigen Förderung der Schülerinnen und Schüler.

Unter den Aspekten Bildung, Erziehung und Betreuung entwickeln sich Schulen mit einem ergänzenden Angebot im Bereich der FGTS für die Schülerinnen und Schüler mehr und mehr zu einem Ort des Lebens und Lernens.

Bestandteile dieses Angebotes sind unter anderem eine warme Mittagsverpflegung, die Lernzeit sowie sportliche, musisch-kulturelle und soziale Aktivitäten.

Verzahnung von Schule und FGTS

Erzieherinnen und Lehrpersonen tauschen sich jederzeit fachlich aus, gestalten somit das Schulleben gemeinsam. Sie unterstützen sich in Projekten und bei schulischen Veranstaltungen.

Elternarbeit

Elternarbeit ist ein wichtiger Bestandteil unserer Arbeit. Die Grundhaltung gegenüber Eltern ist von Akzeptanz, Offenheit und Vertrauen geprägt. Eltern und Familien sollen sich sowohl in der Schule als auch in der FGTS wohl fühlen, eigen Ideen einbringen können, und so die FGTS zu einem Treffpunkt von Eltern, Kindern und Schule werden lassen.

Interne Evaluation

Regelmäßig finden Gespräche zwischen der Teamleitung und der Schulleitung statt. Probleme werden gemeinsam besprochen und gelöst, geplante bzw. Vorhaben besprochen und beurteilt.

Pädagogische Rahmenbedingungen

Im Falle eines Ausfalles des Betreuungspersonals sorgt der Träger DRK für eine Vertretung. Frau Leblang steht im ständigen Austausch mit dem Team der FGTS und besucht diese auch regelmäßig. Der Kontakt zur Schulleitung findet regelmäßig statt. Die Steuerungsgruppe trifft sich mindestens 2-mal im Jahr.

Unser Zeitraster

12.30 Uhr Betreuungsbeginn

12.45 Uhr Gemeinsames Mittagessen

13.30 Uhr Lernzeit bis 15.30 Uhr

15.00 Uhr Betreuungsende kurze Gruppe

Nachmittagssnack lange Gruppe bis 15.15 Uhr

15.30 bis Gestaltung des Nachmittags – projektorientiertes Arbeiten

17.00 Uhr Betreuungsende lange Gruppe

Freiwillige Ganztagsschule-Info

Fadenbilder zu Muttertag 2017

 

Sport AG 2016/2017

Buntes Faschingstreiben 2017

 

Kleeblätter und Glücksschweinchen zu Silverster 2016

Wir besuchen den Nikolaus am EKC 2016

 

Kratzbilder gestalten im Oktober 2016

 

Gesichterschminken in den Sommerferien 2016

 

Spaziergang in den Sommerferien 2016

Kreative Projekte- auch in den Ferien

Wir arbeiten mit Ton
Am liebsten spielen wir draußen
So lecker kochen wir

Wir waren bei der Feuerwehr

Gruppenfoto

Als Kunstprojekt haben wir mit den Kinder ENCAUSTIC - Malerei gemacht. Encaustic ist malen mit Wachs und einem Maleisen. Die Wachsfarben werden auf dem Maleisen erhitzt und schmelzen. Mit dem Maleisen werden die Motive dann auf spezielles Papier gemalt. Es sind wunderschöne Bilder entstanden. Wir haben die Bilder in unserem Eingangsbereich ausgestellt!

 

 

Die Kinder haben kleine Lampen fuer Teelichter gebastelt.Außerdem haben wir T-Shirts bedruckt.Hier eine kleine Auswahl unserer gemeinsamen Bastelstunden:

 

 

Unsere Mädchen haben mit Frau Schwarz genäht: Taschen, Nadelkissen und vieles mehr. Es sind wunderschöne Sachen entstanden und es hat sehr viel Spaß gemacht:

 

 

Die Kinder haben mit Herrn Friedrichs, Workshop "Kinderleichte Lieder", ein Märchen mit Musik einstudiert. Die Handlung, die Musik und die Texte wurde von den Kindern selbst erarbeitet und mit Hilfe von H. Friedrichs umgesetzt. Die Aufführung fand in unserem Pavillion statt und das Publikum war begeistert!!!

 

 

In der Osterferienbetreuung hat unser Essenslieferant, die Firma Rettel, mit den Kindern gekocht. Wir haben uns für Pizza entschieden. Die Kinder waren mit grossem Einsatz dabei, wie man auf den Bildern sehen kann. Das Ergebniss der Kochstunde wurde anschließend von allen verputzt!!!